Shortbread

Vor 2 Monaten habe ich aus Wales, als Mitbringsel, viele verschiedene englische Cookies bekommen. Die englischen Tea-Cookies haben einen ganz eigenen Geschmack, den ich sehr mag.  Sie sind nicht ganz so süß und eher mürbe und trocken. Am liebsten mag ich Shortbread, die einfach perfekt zum Tee (oder auch Kaffee) passen. Meine Vorräte an originalen Cookies sind aber nun erschöpft und ich habe die Gelegenheit genutzt, mal selbst welche zu backen.

Dieses Shortbread hat noch einen minimalen Hauch von Pfefferminze in sich, ganz angenehme Mischung, wenn man denn Pfefferminze mag. Aber das Gute bei diesen Keksen ist ja, dass sie erst so richtig gut schmecken, wenn sie ein paar Tage liegen. Man kann sie also durchaus schon ein paar Tage eher backen. Und wenn nicht alle aufgegessen werden, dann kann man sie gerne noch weiter lagern. Ich sage ja: perfekte Kekse.

Ähnliche Beiträge:


Warning: require(/homepages/15/d374801233/htdocs/wp-content/themes/simplo/comments.php): failed to open stream: Permission denied in /homepages/15/d374801233/htdocs/wp-includes/comment-template.php on line 1469

Fatal error: require(): Failed opening required '/homepages/15/d374801233/htdocs/wp-content/themes/simplo/comments.php' (include_path='.:/usr/lib/php5.6') in /homepages/15/d374801233/htdocs/wp-includes/comment-template.php on line 1469