Der Frühling kann kommen!

Es war eine lange Nacht gestern, aber es hat sich gelohnt. Zum Geburtstag von Mr. Visual Taste‘s Mutti habe ich diesen Frühlingskuchen gebacken – mit Blümchen und Bienchen. Kräftige Farben, damit auch hoffentlich bald der Frühling kommt und wir endlich die dicken Jacken in den Schrank hängen können.


Hierbei handelt es sich im einen Schokoladen-Mandel Kuchen, den ich noch mit Schokoladenpudding und Roter Grütze aufgepeppt habe. Die Deko besteht aus Marzipan und Zuckerblumen. Wer den Kuchen gerne selbst ausprobieren möchte, braucht folgende Zutaten:

Für eine Springform Ø 24 cm
200 g Zartbitterschokolade
200 g weiche Butter
150 g Puderzucker
150 g Mehl
100 g Zucker
50 g gemahlene Mandeln
8 Eier
Fett und gemahlene Mandeln für die Form

Als erstes die Springform fetten und mit gemahlenen Mandeln ausstreuen und in den Kühlschrank stellen. Die Schokolade grob hacken und im Wasserbad schmelzen, dann beiseite stellen. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
Die Butter und den Puderzucker mit einem Mixer cremig schlagen. Die Eier trennen und das Eigelb nach und nach in die Buttercreme geben und unterrühren, dann die geschmolzene Schokolade dazugeben.
Die Eiweiße in einem sehr hohen oder großen Gefäß ganz steif schlagen und dann den Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee vorsichtig unter die Schokomasse heben. Mehl mit den gemahlenen Mandeln mischen und ebenfalls unter die Schokomasse unterheben.
Den Teig in die Form geben, glatt streichen und im Backofen ca. 1 Stunde backen. Danach den Kuchen noch ca. 15 Minuten in der Form ruhen lassen und erst dann vorsichtig aus der Form lösen.

Wer meine Variante ausprobieren möchte, der braucht noch folgende Zutaten:

1 Pck. Schokoladenpudding
1 Becher Rote Grütze

Den Pudding nach Anweisung kochen, hier aber nur 400 ml Milch nehmen. Den Kuchen nach dem Auskühlen mit einem Tortenmesser einmal in der Mitte teilen, die Springform wieder drum machen und den etwas abgekühlten Pudding auf der unteren Hälfte verteilen. Nochmals etwas abkühlen lassen und dann die Rote Grütze drauf verteilen. Deckel wieder drauf, mit Frischhaltefolie eindecken und am besten über Nacht komplett auskühlen lassen.


Dann kann man ihn natürlich nach belieben dekorieren und verzieren. Entweder nur mit Puderzucker bestäuben oder was Euch sonst noch so einfällt.
Ein wirklich leckerer Kuchen, jedenfalls waren die Geburtstagsgäste alle sehr begeistert. Aber Vorsicht, der Kuchen macht schnell satt.

Ähnliche Beiträge:


Warning: require(/homepages/15/d374801233/htdocs/wp-content/themes/simplo/comments.php): failed to open stream: Permission denied in /homepages/15/d374801233/htdocs/wp-includes/comment-template.php on line 1469

Fatal error: require(): Failed opening required '/homepages/15/d374801233/htdocs/wp-content/themes/simplo/comments.php' (include_path='.:/usr/lib/php5.6') in /homepages/15/d374801233/htdocs/wp-includes/comment-template.php on line 1469