Macarons

Ich habe mich heute mal an eine Königsdisplizin gewagt: Macarons.
Pistazien Macarons, um es genau zu sagen. Einem leckeren Baisergebäck aus Frankreich. Da das Grundrezept nur aus Puderzucker, Eiweiß und gemahlenen Mandeln besteht, könnte man meinen, dass sie doch recht einfach zuzubereiten sind, aber weit gefehlt!
Hier geht es wirklich um Maßarbeit, angefangen von den, auf das Gramm genau abgewogenen Zutaten, dem gleichmäßigem Spritzen der „Deckel“, der exakten Backtemperatur und dem punktgenauen Backen. Ich würde nicht sagen, dass ich „versagt“ habe, aber ich habe definitiv Übungsbedarf. Seht selbst.

Eigentlich sollten Macarons eine ebene Fläche haben. Meine sind gerissen, eingefallen und man kann die gemahlenen Mandeln erkennen, was auch nicht sein darf. Ergo habe ich sie wohl zu lange gebacken oder die Temperatur war zu hoch und die Mandeln müssen um noch einiges feiner sein. Ich musste allerdings auch auf einen Pürierstab ausweichen, da ich keinen Zerkleinerer besitze. Dann sollte man sich vielleicht doch kleine Kreise vorzeichnen, damit die Macarons gleich groß werden. Vom Geschmack her sind sie allerdings gut geworden. Immerhin.

Dennoch muss ich üben, üben, üben und optimieren. Das Schöne ist aber, dass man Macarons in unfassbar vielen Geschmacksrichtungen backen kann. Da kann man sich also wirklich austoben. Und irgendwann werden sie sich auch bei mir wie von Hand backen lassen.

Ähnliche Beiträge:


Warning: require(/homepages/15/d374801233/htdocs/wp-content/themes/simplo/comments.php): failed to open stream: Permission denied in /homepages/15/d374801233/htdocs/wp-includes/comment-template.php on line 1469

Fatal error: require(): Failed opening required '/homepages/15/d374801233/htdocs/wp-content/themes/simplo/comments.php' (include_path='.:/usr/lib/php5.6') in /homepages/15/d374801233/htdocs/wp-includes/comment-template.php on line 1469