Artikel suchen von "Februar, 2014"

Brownies

Meine ersten Brownies habe ich bei meiner Oma gegessen. Als Amerikanerin ist die Gabe, Brownies zu backen schon tief in ihren Genen verankert. So jedenfalls kommt es mir vor, denn ihre Brownies schmecken immer so, wie sie sein sollen – schön knietschig, schokoladiger als schokoladig und fluffig. Irgendwann habe auch ich das Rezept bekommen und meine ersten Versuche waren einfach nicht gut. Mal waren sie zu trocken oder sie sind nicht hoch gebacken. Sie sagte immer: „Wenn Du groß bist, Erfahrungen hast, dann gelingen sie Dir auch.“ Früher konnte ich mit dem Satz nichts anfangen und ich habe das Rezept weggepackt.
Doch irgendwann wollte ich es noch mal versuchen und es klappte. Zugegeben, wie bei Oma wird es nie schmecken, aber das ist ok. Am Wochenende habe ich sie wieder gebacken, in einer kleinen Abwandlung: also Boden habe ich Oreo Kekse genommen und oben drauf mit Candy Melts verziert.

20140202a

Sie kleben ordentlich an den Zähnen und so müssen sie nun mal auch sein. Und das gute ist, man kann gut & gerne größere Mengen backen, denn gut verpackt, halten sie sich lange.

20140202b

 

Ähnliche Beiträge: