Artikel suchen in "Mini Gugls"

Ein kleiner Rückblick

Seit meinem letzten Beitrag ist schon ein Weilchen vergangen. Deswegen verbinde ich heute einfach einen aktuellen Beitrag mit einem kleinem Rückblick.
Der Hochsommer hält sich noch tapfer in Hamburg und da habe ich einen Kuchen ausprobiert, den man nicht backen muss. Und da praktischerweise wieder ein Geburtstag vor der Tür stand, hatte ich auch gleich das passende Präsent.

20140805a

Der Boden besteht aus Löffelbiskuits, die mit etwas zerlassener Margarine zu einem festen Untergrund werden. Die Füllung ist ein Mix aus Frischkäse, Zitronen-Götterspeise und aufgeschlagener Sahne. Als Topping gibt es einen Blaubeerspiegel. Süß und leicht säuerlich – ein erfrischender Kuchen, bei dem schönen Wetter.

Kommen wir zum Rückblick: zu meinem eigenen Geburtstag habe ich die Familie bebacken. Es gab die hübschen Mini-Gugls aus Schokolade mit Tonkabohne und einen Mohn-Erdbeerkuchen.

20140805b

Für einen weiteren Geburtstag, wo das Thema „Griechenland“ war, habe ich meine erste Surprise Inside Torte gebacken. Für den ersten Versuch ganz ok, aber das kann noch besser werden. Immerhin haben alle die griechische Flagge erkannt.

20140805c

Die Surprise Inside Torten sind definitiv noch mal ein spannendes Thema für mich. Und da ich jetzt auch ein tolles Buch dazu geschenkt bekommen habe, kann ich auch bald loslegen.

Bis dahin genießt die Sonne!

Ähnliche Beiträge:

Rhabarber-Marzipan Mini Gugls

Ich muss gestehen, mich hat das Mini Gugls Fieber gepackt. Die kleinen Köstlichkeiten sind einfach so niedlich und man kann sie auch einfach mit Obst kombinieren, wie ich es jetzt mal ausprobiert habe. Fluffig und frisch und schnell gemacht und dürfen diesen Sommer nicht fehlen.

20140518a

Für 18 Mini Gugls
50 g Butter
Mark einer halben Vanilleschote
50 g Puderzucker
1 Ei
50 g Rhabarber
50 g Marzipanrohmasse
30 g Sahne
1 Pck. Vanillezucker
50 g Mehl
¼ TL Backpulver

Ofen auf 200 Grad vorheizen.
Rhabarber und Marzipan in sehr kleine Stücke schneiden. Butter mit Vanille und Puderzucker cremig verrühren. Ei gut untermengen. Sahne und Vanillezucker hinzufügen und vermengen. Mehl und Backpulver zum Teig geben, nur rühren, bis sich gerade alle Zutaten vermischt haben. Dann Marzipan- und Rhabarberwürfel unter den Teig heben. Guglform mit Öl ausfetten. Den Teig in einen Spritzbeutel oder Gefrierbeutel geben, eine Ecke abschneiden und in die Guglform füllen.
Für circa 13 – 15 Minuten backen. Auskühlen lassen und dann aus der Form lösen.

20140518b

Man kann die Mini Gugls auch nach Belieben mit anderen Früchten aufpeppen. Mit Erdbeeren oder Blaubeeren schmecken die Kleinen sicher auch hervorragend. Probiert es einfach mal aus.

 

Ähnliche Beiträge: